2019 ESF Konzept BildungsKulturProgramm.jpg WEB

Ein reichhaltiges und interessantes Bildungs- und Kulturangebot ist ein wichtiger Baustein innerhalb der erweiterten Daseinsvorsorge in ländlichen Kommunen. Es hat einen großen Einfluss auf die Attraktivität des ländlichen Raums als Lebens- und Arbeitsort. Zusätzlich bieten die Felder Bildung, Kunst und Kultur ein großes Potential zur Entwicklung von sozialen Innovationen und damit auch zur Entstehung von sozialem Unternehmertum. Der Begriff Kultur schließt in diesem Vorhaben sowohl kulturelle als auch künstlerische Aktivitäten ein.

Ziel des Vorhabens ist die Erstellung eines Konzepts für ein Workshop- und Seminarprogramm als innovatives Kultur- und Bildungsangebot auf dem Gutshof Lindstedt. Aufbauend auf Potentialermittlungen und der Formulierung eines Leitbildes bzw. von Leitlinien sollen als Bestandteil des Konzepts Strategien und Maßnahmen zur sukzessiven Etablierung eines Kultur- und Bildungsangebots entwickelt werden. Der Fokus soll dabei insbesondere auf der Entwicklung innovativer generations- und geschlechterübergreifender sowie auch interkultureller, d.h. möglichst zielgruppenübergreifender Kultur- und Bildungsformate liegen, die einen starken Bezug zum Gutshof Lindstedt, der "Region Lindstedt" sowie der Altmark aufweisen.

Das Konzept soll ein wichtiger Impuls zur Realisierung eines Bildungs- und Kulturprogramms geben, dass einerseits lokale, regionale und überregionale Zielgruppen ansprechen und deren Lebensqualität im ländlichen Raum erhöht. Andererseits soll durch die Erstellung und Umsetzung des Konzepts ein innovativen Kultur- und Bildungsangebots etabliert werden, dass einer Stigmatisierung als schrumpfende Region und alternde Gesellschaft entgegenwirkt.

Folgende Wirkungen sollen in Bezug zu den Handlungsfeldern (HF) der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) der Lokalen (LEADER-) Aktionsgruppe  (LAG) "Mittlere Altmark" von dem Vorhaben direkt und indirekt ausgehen:

  • Stärkung/Verbesserung von Haltefaktoren im ländlichen Raum (HF 1 des LES),
  • Stärkung bürgerschaftlicher Strukturen und der Freiwilligenarbeit durch Kompetenzvermittlung/-erwerb (HS2 des LES)
  • Förderung des lebenslangen Lernens (HF 2 des LES),
  • Verborgene (Wissen-)Räume öffnen und Erhalt von (immateriellem) historischem und kulturellem Erbe durch die Förderung von Wissensvermittlung/-weitergabe / sowie Stärkung touristischer Angebote (HF 3 des LES)

Die Konzepterstellung soll partizipativ und interaktive erfolgen, wodurch:

  • regionale Wissens- und Know-how-Träger sowie Talente (Akteure) ermittelt werden, um ihr Wissen und Fähigkeiten im Rahmen von Kultur- und Bildungsveranstaltungen inwertzusetzen, (Analyse/Potentialermittlung I),
  • Alleinstellungsmerkmale des Gutshofes Lindstedt als Kultur- und Bildungsort gegenüber weiteren Orten und Akteuren in der Region ermittelt werden (Analyse/Potentialermittlung II),
  • vorhandene materielle bzw. infrastrukturelle, immaterielle etc. Ressourcen als Potential zur Etablierung eines innovativen Kultur- und Bildungsangebots auf dem Gutshof Lindstedt und in der "Region Lindstedt" ermittelt werden
  • ein Leitbild und Leitlinien für das Kultur- und Bildungsangebot entwickelt wird, inkl. der Entwicklung innovativer Formate zur Durchführung von Kultur- und Bildungsveranstaltungen,
  • Strategien und Maßnahmen zur sukzessiven Etablierung des Kultur- und Bildungsangebots entwickelt werden,
  • ein „Geschäftsmodell“ für das Kultur- und Bildungsangebot auch entwickelt wird, um seine Umsetzung wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltig gestalten zu können,
  • eine Weiterbildung von Ehrenamtlichen und bürgerschaftlich engagierten Bürgern erfolgt, um sie zur Neu- und Weiterentwicklung von Kultur- und Bildungsangeboten und für freiwillige/bürgerschaftliche Tätigkeiten im Sinne des Managements (inkl. Marketing), Vorbereitung und Nachbereitung von Kultur- und Bildungsveranstaltungen zu qualifizieren.

Die partizipative und interaktive Konzepterstellung soll realisiert werden durch die Durchführung von Workshops und Seminaren, welche durch Experten vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet werden. Die Konzepterstellung inkl. der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Workshops und Seminare soll als Auftrag an ein geeignetes Unternehmen vergeben werden.

Der Kreis der TeilnehmerInnen an den Workshops und Seminaren soll für Interessierte grundsätzlich offen sein, wobei insbesondere folgende Zielgruppen aktiv angesprochen werden sollen:

  • lokale und regionale bürgerschaftlich und ehrenamtlich Engagierte im Bereich von Bildung und Kultur,
  • lokale und regionale Vereine und weitere gemeinnützige und wohl- bzw. mildtätige Institutionen,
  • lokale und regionale Einzelakteure und Institutionen aus dem Bereich der außerschulischen Bildung,
  • lokale, regionale und überregionale Wissensträger und Kulturschaffende, deren eruierte Wissensressourcen bzw. kulturelles und künstlerisches Repertoire einen Bezug zum Gutshof Lindstedt, der "Region Lindstedt" sowie der Altmark aufweisen.

Laufzeit des Projekts: 15.08.2019 bis 31.01.2021

Bewilligte Fördermittel: 24.000 € (80% der Gesamtkosten)

LOGA Bandel EU Foerderung Leader ESF